Blogoptimierung mit wpSEO

Mein Beitrag heute beschäftigt sich wieder einmal mit einem nützlichen Plugin. Es handelt sich dabei um die Erweiterung wpSEO des Entwicklers Sergej Müller. Bevor ich auf wpSEO eingehe noch ein paar Basics. Grundsätzlich ist zu überlegen welche Plugins man überhaupt einsetzt. Umso mehr dieser Plugins eingesetzt werden, umso langsamer kann der Seitenaufbau der Website vonstatten gehen. Viele Erweiterungen können auch nicht gleichzeitig parallel miteinander eingesetzt werden.

Doch zurück zu wpSEO. Wie der Name schon aussagt sorgt das Plugin für eine automatische SEO Optimierung. Viele nützliche Funktionen sind für diesen Zweck vorhanden. Man merkt deutlich das hier ein hohes Maß an SEO Wissen zugrunde liegt. Ziel ist es mehr Besucher auf den jeweiligen Blog oder der Website zu bekommen.

Für den User ist es nach erfolgreicher Installation recht einfach mit der SEO Optimierung seines Blogs oder seiner Website zu beginnen. Das Plugin verfügt über eine ganze Reihe von Standardeinstellungen die schon vorkonfiguriert sind. Die wichtigsten Tags wie die Description oder auch der title sind dann schon vorhanden.

WpSEO ist eine sehr mächtige Erweiterung. Alles steht und fällt mit den gesetzten Einstellungen. Sämtliche Artikel oder auch Seiten können damit leichter für Suchmaschinen gefunden werden. Nur mit einer überlegten und detaillierten Strategie ist es möglich ganz nach vorne auf den Suchmaschinenergebnisseiten zu gelangen. Natürlich zuerst einmal bei der wichtigsten im deutschsprachigem Raum überhaupt.

Zu dem weitreichenden Thema Suchmaschinenoptimierung ist auch zu sagen das trotz des Plugins Grundkenntnisse in SEO vorhanden sein sollte. Dies ist absolut notwendig, schon allein damit man weiß was man da eigentlich überhaupt tut. Die Erweiterung ersetzt keinesfalls einen Grundkurs in der Materie Suchmaschinenoptimierung.

Warum sollte sich jedoch ein User für wpSEO entscheiden? Es ist kostenpflichtig und es gibt sicher auch kostenlose Plugins wie etwa „All in one SEO“ auf dem Markt. Nun ja wpSEO ist mit nahezu allen bekannten Themes kompatibel und sehr schnell installiert bzw. auch konfiguriert. Weiter verfügt es über die Möglichkeit die Description optimal auszugeben und hat noch eine Reihe anderer Einstellungsmöglichkeiten die manuell nur sehr schlecht oder mit erhöhtem Aufwand durchgeführt werden können. Außerdem verfügt wpSEO noch über einen anschaulichen Monitor im Dashboard.

Bei aller Funktionalität und Bedienungskomfort kann wpSEO nur die Rahmenbedingungen für eine optimale Suchmaschinenoptimierung darstellen. Jeder Blogger muss natürlich darüber hinaus für einen ausgezeichneten, qualitativ hochwertigen Content mit Mehrwert sorgen. Bei aller Optimierung sollte immer der Leser eines Blogs oder einer Website im Mittelpunkt stehen. WpSEO leistet hier wertvolle Hilfestellung.

Wer sich der Sache nicht zu 100 Prozent sicher ist, das Plugin kostet ja auch etwas Geld, der kann es erst einmal für 7 Tage kostenlos testen. Es gibt insgesamt drei verschieden Lizenzen. Ich selbst habe mich zwar für die teuerste Lizenz mit der Bezeichnung PREMIUM entschieden, jedoch dürfte die mittlere Variante DELUXE in den meisten Fällen vollkommen ausreichend sein. Die CLASSIC Version darf nur auf einer einzigen Domain installiert werden und kam deshalb für mich selbst nicht in Frage. Wer noch weiter Infos benötigt dem sei die Entwicklerseite von Sergej nahegelegt.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar