Mein erstes Child-Theme mit WordPress

Child Theme WordPress
Schon seit längerem habe ich überlegt ein Child-Theme zu basteln bzw. zu erstellen. Bisher habe ich Änderungen am Theme immer in der style.css des Haupthemes durchgeführt oder nur genau passende Themes ausgesucht. Grundsätzlich ist es mit WordPress möglich ab der Version 3.0 ein solches Child-Theme funktionsfähig anzulegen.

Seit gestern habe ich auch das eigentliche Theme von Elmastudio hier auf diesem Blog abgeändert. Aus dem schon recht ansprechenden Template Nori wurde nunmehr das ganz neu entwickelte Theme Waipoua ebenfalls bei Elmastudio für nur einmalig 12 Euro erhältlich.

Doch wozu überhaupt ein Child-Theme erstellen? Beim neuen Theme Waipoua gefiel mir zwar die Optik und die Möglichkeiten sowohl eine breite Seitenleiste und ein seperate Spalte mit den beliebtesten Artikel einzubinden, jedoch war ich mit der Schriftform und der Größe der Schrift nicht ganz einverstanden. Nun kann man ja mit Hilfe eines Tools wie etwa Firebug die jeweilige Zeile in der style.css ermitteln und die Daten dementsprechend abändern. Diese Befehle werden jedoch bei einem Themeupdate in den meisten Fällen wieder überschrieben und in den alten Zustand zurückversetzt. Um dies zu vermeiden legen wir ein Child-Theme in einem neuen Ordner an.

Das Parent Theme trägt die Bezeichnung „waipoua“, den zusätzlichen neuen Eltern-Theme-Ordner habe ich „waipoua-child“ genannt. Um jetzt die Schrift in der Größe und der Art zu verändern kann man folgende Arbeiten durchführen.

In den Ordner waipoua-child legen wir eine neue style.css an. Bitte diese auch wirklich genau so nennen wie sie bereits im Eltern-Theme vorhanden ist. In die jetzt noch leere style.css werden zunächst wichtige und weniger wichtige Informationen in die ersten zehn Zeilen eingetragen. Entscheidend ist hier nur die Zeile 7: Template. Hier muss zwingend der Name des Eltern-Theme eingetragen werden, nämlich „waipoua“. Danach kopieren wir alle Angaben der style.css des Elternthemes in das Child-Theme.

Im nächsten Schritt verändere ich die Schriftart. Das Waipoua-Theme zieht sich standardmäßig die Schriftart aus den Google Web Fonts. Sämtliche moderne Schriftformen sind dabei im Google Font Directory zu finden. Hier habe ich mir dann die neue Schrift ausgesucht. Die neue Schriftform nennt sich „Arimo“. Den Code dazu kann man sich bequem aus den Google Web Fonts kopieren und in die style.css einfügen. Mit dem Child-Theme hat das per @import url allerdings nicht funktioniert. Diese Url lassen wir wie sie ist und verändern sie nicht.

Stattdessen gehen wir nach folgenden Schritten vor. Wir legen als erstes in den Child-Theme-Ordner eine neue header.php (Kopie aus dem Elterntheme) an.  Danach einfach den generierten Link vom Google Font Directory nach dem <head> Tag in der header.php. einfügen.

Im Anschluss öffnen wir noch einmal die style.css des Child-Theme und ändern die Schriftangaben in allen nötigen Zeilen noch ab. Hier können selbstverständlich auch die Schriftgrößen noch variiert werden. Firebug ist hier wieder eine große Hilfe um auch wirklich alle wesentlichen Stellen zu finden.

Schreibe einen Kommentar